Unsere Forderungen:

  • Schließung aller Einrichtungen der Jugendhilfe in Deutschland, in denen die Geschlossene Unterbringung angewendet wird. Wir fordern zudem eine unabhängige Beschwerdestelle für die jungen Menschen und eine Beteiligung an der Kontrolle solcher Einrichtungen.
  • Eine bundesweite Wohnungslosen-/ Obdachlosenstatistik, damit es endlich richtige verlässliche Zahlen gibt und nicht nur Schätzungen
  • Leerstand von Wohnraum verhindern bzw. leerstehende Wohnungen verfügbar machen
  • Kinder- und Jugendarmut verringern und die Bildungschancen von benachteiligten jungen      Menschen nach dem Gleichheitsgrundsatz stärken!
  • Durchsetzung des housing first Modells in der Jugendhilfe, bei dem Betroffenen Wohnraum ohne Vorbedingungen zur Verfügung gestellt wird
  • Legalisierung von Containern in Deutschland/ Verhindern von Food-Wasting
  • Kinder und Jugendliche, die nicht mehr zu Hause leben sollen das Kindergeld direkt erhalten können
  • kostenlose bzw. günstige Bahn- und Monatstickets für den öffentlichen Nahverkehr für benachteiligte Jugendliche

Download
Der Ideen- und Forderungskatalog der 2. Bundeskonferenz der Straßenkinder 2015 in Berlin
Idee-und.Forderungskatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB