DIE BUNDESKONFERENZ DER STRAßENKINDER

 

Wen vertreten wir auf der Bundeskonferenz der Straßenkinder?

 

Wir wollen Jugendlichen eine Stimme geben, die: 

  • ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben bzw. von Wohnungslosigkeit bedroht sind
  • keinen festen Wohnsitz oder Obdach haben
  • von der gesellschaftlichen und politischen Teilhabe ausgeschlossen sind
  • am Rande der Gesellschaft leben
  • in der Jugendhilfe sind
  • von den sozialen Sicherungssystemen nicht oder nicht mehr erreicht werden
  • mittellos in prekärer Lage leben.

 

Seit wann gibt es die Bundeskonferenz der Straßenkinder?

 

Die erste Bundeskonferenz fand im September 2014 statt. 

 

 

Warum gibts die Bundeskonferenz der Straßenkinder?

 

Diese Jungen Menschen finden auf politischer Ebene nur wenig Gehör. Ihnen eine Stimme zu geben, haben wir uns zur Aufgabe gemacht.

 

 

Wie viele Bundeskonferenzen gab es schon?

Ingesamt veranstalteten die Momos zwischen 2014 - 2019 fünf Bundeskonferenzen:

Eine Übersicht findet Ihr hier: 

  1. Bundeskonferenz 2014
  2. Bundeskonferenz 2015
  3. Bundeskonferenz 2017
  4. Bundeskonferenz 2018
  5. Bundeskonferenz 2019